Seniorenarbeit

Zu einer erfolgreichen Seniorenarbeit gehört, dass nicht nur ein Teil der Senioren angesprochen wird, sondern dass Angebote für ein möglichst breites Publikum bestehen. Neben hilfsbedürfigen Personen gibt es auch eine große Gruppe an älteren Menschen, die ihre Erfahrungen gerne weitergeben möchten und jüngere Generationen unterstützen möchten. Deshalb ist es wichtig, dass das derzeit bestehende Angebot einerseits erhalten bleibt und durch interessante Veranstaltungen ergänzt wird.

 

Presse

Pressemitteilung zu unserem Debattencamp vom 24.02.2021

 

Ältere auf dem Abstellgleis oder auf der Überholspur?

Ältere Menschen sind in unserer Gesellschaft längst keine Randgruppe mehr. Der Anteil der über 60-Jährigen wächst stetig. In unseren Köpfen existiert ein Altersbild von Senioren, das die Brachttaler SPD diskutiert und grundlegend hinterfragt hat. Das gängige Altersbild von hilfsbedürftigen Seniorinnen und Senioren trifft zwar immer noch, entspricht allerdings nur zum Teil den Tatsachen. Heute gibt es aktive, mobile, engagierte ältere Menschen, die ihr Leben eigenständig und selbstbestimmt gestalten.

„Seniorinnen und Senioren weisen Kompetenzen und Fähigkeiten auf, die durchaus für das Gemeinwesen nutzbar gemacht werden können“, so das Argument von Prof. Dr. Herbert Woratschek. Alwin Marburger bestätigt dies und berichtet, dass „es in Brachttal viele Ältere gibt, die anderen hilfsbedürftigen Seniorinnen und Senioren unter die Arme greifen“. Bea Schmidt-Stieler ergänzt, dass Seniorinnen und Senioren beliebte Geschichtenerzähler und Vorleser bei Kindern sind. Die SPD plant, Stätten der Begegnung zwischen Seniorinnen und Senioren sowie allen anderen Altersgruppen in Brachttal zu schaffen, damit die Fähigkeit agiler Älterer allen in Brachttal zugutekommt. Dieter Weber ist der Überzeugung: „Aktive Seniorinnen und Senioren sehen sich danach nützlich für andere zu sein“. Der Jungsozialist Jan Luca Woratschek meint: „Ich bin überzeugt davon, dass engagierte Ältere durchaus einen Beitrag zu einem kinder- und jugendfreundlichen Brachttal leisten können, das gerne von den Jungen beansprucht wird.“ Hierzu plant die Brachttaler SPD Aktionen, die ältere Brachttaler für ein ehrenamtliches Engagement mit gesellschaftlichem Nutzen motivieren.

Zum Glück engagieren sich Brachttaler Bürgerinnen und Bürger bereits für die Hilfe von älteren Mitbürgerinnen und älteren Mitbürgern. Seniorinnen und Senioren helfen aber auch anderen Älteren. Für aktive und hilfsbedürftige Ältere werden bislang Clubs, Fahrten, Feiern und regelmäßige Treffen angeboten, die durch die aktuelle Corona-Krise leider nur eingeschränkt stattfinden können. VdK und Kirchen unterstützen die Seniorinnen- und Seniorenhilfe. Der Erhalt dieser Angebote ist nach einhelliger Meinung der Brachttaler SPD wichtig. Gerade jetzt in der Covid-19-Pandemie vermissen ältere Menschen diese Angebote schmerzlich.

2019 wurde eine entsprechende Arbeitsgruppe auf gemeinsamen Antrag von SPD und CDU begründet. Es gilt nun diese Arbeitsgruppe in Brachttal mit Leben zu füllen, z.B. durch die Einrichtung eines Mehrgenerationshauses, betreutes Wohnen, die Sicherstellung der medizinischen und ärztlichen Versorgung, Barrierefreiheit sowie Ansprechpartner im Rathaus. Angebote für agile Seniorinnen und Senioren könnten durch einen Standort des Bildungspartners Main-Kinzig mit Sprach-, PC-, Fitness- und Bewegungskursen sowie Bogenschießen, Yoga und Golf geschaffen werden.

Nicht nur die Hilfe für Seniorinnen und Senioren, sondern auch das alternative Altersbild sollte nach Meinung von Michael Marburger gefördert werden, gerade „weil sie heute eine höhere Lebenserwartung und eine geringere Lebensarbeitszeit haben und sich immer noch gerne aktiv einbringen wollen“.

Die Brachttaler SPD ist sich einig: Wir lassen unsere Seniorinnen und Senioren nicht im Stich! Der 1. Vorsitzende Daniel Goffitzer fasst das konstruktive Debattencamp zusammen: „Ab heute steht die Brachttaler SPD für beides: Wir helfen unseren Seniorinnen und Senioren aber auch Brachttaler Seniorinnen und Senioren helfen Jung und Alt!“

Seite teilen